Ergebnisse/Berichte                          Saison 2017/18 Bezirksliga 4

Vorgezogener 11. Spieltag

TuS Sundern : SuS Kaiserau 2:2

Ein äußerst glücklicher Punktgewinn !!!

Es war einer dieser Tage, an denen man besser, etwas anderes gemacht hätte, als Fussball zu spielen .Es lief einfach nichts zusammen. Das Spiel hatte noch gar nicht begonnen, da lagen wir auch schon 2:0 zurück!!! Nach nicht einmal zwei Spielminuten.

Wider einmal wurde das vorgegebene nicht umgesetzt. Jeder verließ sich auf den anderen und so kam der Gegner zweimal freistehend zum Torerfolg. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin. Sundern wollte nicht und wir konnten nicht. Außer einem Lattenknaller von Collin geschah in der ersten Halbzeit nichts mehr.

Zweite Halbzeit das gleiche Bild. Sundern verwaltete das Ergebnis und uns fiel nichts ein.

So dauerte es bis zur 55. Minute, das wir uns das einzige Mal am heutigen Tage, über außen durchsetzen konnten, wo Nick den Ball, mustergültig, auf Devin zurück legte und der den Ball flach ins rechte untere Eck schoß.

Auf einmal war Leben im Spiel. Es wurde sich angefeuert, gegenseitig geholfen und man konnte merken, daß die Jungs wenigstens noch einen Punkt mitnehmen möchten. Durch übertriebenes Zeitspiel von Sundern, gab es eine drei minütige Nachspielzeit. Mit der letzten Aktion, brachte Eren den Ball nochmal vors Tor, wo ein Abwehrspieler den Ball, für uns glücklicherweise abfälschte und uns somit einen glücklichen Punktgewinn bescherte.

Wenn man noch etwas positives aus diesem Spiel ziehen möchte.

Wir haben nicht verloren !!!!!! 

 

Aufstellung:

Felix S., Eren (Nils), Lenny, Felix B., Neivin (Nick), Maurice, Collin Dominik), Erik, Devin

8. Spieltag

SuS Kaiserau : SpVg. Hagen 1911 1:1

Wieder kein Heimsieg !!!

Leider konnten wir den Schwung der letzten beiden Spiele nicht mit nehmen. Zu träge und zu kompliziert agierten die Jungs in schwarz/gelb. Vieles erinnerte an das Spiel gegen Sprockhövel. Auf dem nassen Kunstrasen wurde jeder tickende Ball falsch eingeschätzt und so wurde fast jeder lange und hohe Ball von Hagen gefährlich. Da wir immer nur dann Laufbereitschaft zeigten, wenn der Ball in unmittelbarer Nähe war, ging der Ball nach spätestens drei Pässen verloren. Kein wirklich schönes Spiel.

Da aber auch Hagen nicht gut spielte, ging es mit einem 0:0 in die Kabinen. Wir hatten uns viel für den zweiten Durchgang vorgenommen, aber nach 20 Sekunden stand es, nach einem katastrophalen Querpass in der Abwehr, 0:1.

Wieder mussten wir der Musik hinterher rennen. Es dauerte knapp 15 Minuten, diesen Schock zu verarbeiten. Von da an wurde mehr gegen den Ball gearbeitet und die Zweikämpfe wurden besser angenommen.

12 Minuten vor Schluß kam der Ball zu Devin, der den Ball auf Dominik durch steckte und der, trocken ins lange Eck, abschloss. 

1:1!!!

Nun wollten die Jungs mehr. Das Spiel wurde in die gegnerische Hälfte verlagert und wir konnten uns immer mal wieder, über außen, durchsetzen. Mit etwas mehr Konzentration beim letzten Pass, wären vielleicht noch drei Punkte drin gewesen.

So endete ein wirklich schlechtes Spiel mit 1:1. 

Hört sich blöd an, aber immerhin nicht verloren!!!

 

Aufstellung:

Damian, Eren (Sean), Lenny, Neo, Felix, Neivin (Dominik), Nick (Devin), Maurice, Erik (Collin), 

Viertelfinale Kreispokal

Holzwickeder SC : SuS Kaiserau 1:4

Nach dem Sieg am Samstag in Menden hieß es gestern nach zu legen. Wir begannen mit der selben Aufstellung wie gegen Menden.

Allerdings taten sich die Jungs gegen sehr tief stehende Holzwickeder in der ersten Halbzeit sehr schwer. Holzwickede machte die Räume immer wieder eng, sodass wir zwar viel Ballbesitz hatten, aber uns kaum Torchancen heraus spielen konnten. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. In der Halbzeit wurde dann angesprochen, daß das Spiel mehr in die Breite gezogen werden muss. Dies wurde beherzigt und mit dem ersten Angriff in der 2. Halbzeit, schloß Erik mit einem satten Distanzschuß,ins rechte untere Eck, zum 1:0 ab.Dies war der Dosenöffner und Devin konnte nur zwei Minuten später auf 2:0 erhöhen. Nun ließ schwarz/gelb, Ball und Gegner laufen. Durch ständige Seitenwechsel konnten wir uns immer wieder über außen durch kombinieren. Wiederum Erik und Devin trafen nach eben solchen Angriffen zum 3 bzw. 4:0. Holzwickede hatte in der 2. Halbzeit nur eine Torchance und auch nur durch einen Abspielfehler hinten in der Kette. Diese nutzte Holzwickede und es stand 4:1. Dies war gleichzeitig der Endstand und wir zogen, auf Grund der 2. Halbzeit, hochverdient ins Halbfinale ein. Dort treffen wir im nächsten Jahr auf den Sieger des Spiels TuS 46/68 Uentrop und SV Westfalia Rhynern .

Am Samstag kommt mit der Spvg. Hagen 1911 eine Mannschaft, die 2 Punkte weniger auf dem Konto hat als wir. Mit einem erneuten Dreier könnten wir uns ein wenig von den Abstiegsplätzen entfernen und weiteres Selbstvertrauen tanken. Dies funktioniert aber nur, wenn jeder für den anderen mit arbeitet und wir hoch konzentriert in das Spiel gehen.

 

Aufstellung:

Damian, Eren, Lenny, Neo, Felix (Oscar), Neivin (Dominik), Nick (Collin), Maurice, Erik (Devin), 

7. Spieltag

BSV Menden : SuS Kaiserau 0:2

Die 14 tägige Herbstferien Spielpause hat den Jungs augenscheinlich gut getan. Da am Montag erst die Schule beginnt, mussten wir, urlaubsbedingt, auf Devin, Oscar, Nils und Sean verzichten. Aufgefangen wurden diese Ausfälle durch Dominik, der nun endlich Spielberechtigt ist, und durch Tobi aus der D2. Da Erik sich vor 14 Tagen den Finger gebrochen hat, wurde er kurzerhand als Stürmer eingesetzt, was unserem Spiel richtig gut tat !!! Ein Geistesblitz von Alex, der Maurice ins Zentrum der Abwehr und Neo neben Felix ins Mittelfeld stellte, ist es zu verdanken, daß heute hinten kaum etwas zugelassen wurde!!! Lediglich zweimal kam Menden gefährlich vor unser Tor, aber einmal war Damian zur Stelle und einmal konnte Eren den Ball aus der Gefahrenzone schlagen. Wir konnten immer wieder über unsere Kette, Maurice, Lenny, Eren, einen geordneten Spielaufbau betreiben und hielten den Gegner somit am Laufen. Aus so einem Spielaufbau, dribbelte Lenny über links an, schlug einen Ball diagonal über die gegnerische Kette und Erik stand alleine vor dem Keeper. Per Beinschuß schloß er diesen Angriff ab und es stand 1:0 für schwarz/gelb. Kurze Zeit später bekommen wir, ca. 25 Meter vor dem Tor, einen Freistoß zugesprochen. Felix nimmt sich die Kugel und schießt den Ball an den rechten Pfosten. Den Abpraller setzt Erik abermals an den Pfosten, ehe Neo zum 2:0 abschließt. Das war neu!!! Erstmals, diese Saison, führten wir mit 2 Toren. Auch nach der Halbzeit blieben wir das spielbestimmende Team. Mittlerweile waren Collin, Dominik und Tobi für Nick, Neivin und Erik im Spiel. Auch die Drei schmissen alles in die Waagschale und gingen in jeden Zweikampf. Großen Dank an Tobi, der als 2006er, seine Sache richtig gut gemacht hat!!!

6 Minuten vor Schluß musste Felix, wegen Beleidigung, eine 5 Minuten Zeitstrafe absitzen. Aber auch in Unterzahl brannte heute nichts an!!!

Ein hochverdienter Sieg, mit enorm guter Raumaufteilung, der zu keinem Zeitpunkt des Spiels, in Gefahr geriet.

Jetzt heißt es, nächste Woche  zu Hause gegen einen direkten Konkurrenten, nach zu legen!!!

 

Aufstellung:

Damian, Eren, Lenny, Neo, Felix, Neivin (Dominik), Nick (Collin), Maurice, Erik (Tobi), 

6. Spieltag

TSG Sprockhövel : SuS Kaiserau 2:1

Eine unnötige Niederlage !!!

Dabei sah der SuS, lange Zeit, wie der sichere Sieger aus.

Sprockhövel hatte in den ersten 5 Minuten 3 hochkarätige Einschußmöglichkeiten, die Damian aber sensationell entschärfen konnte. Danach fanden wir immer besser ins Spiel und ließen hinten nichts mehr zu. Was letzte Woche noch bemängelt wurde, nämlich mangelnde Laufbereitschaft und schlechtes Zweikampfverhalten, war diesmal TOP. Kurz vor der Halbzeit bekam Devin den Ball an der Mittellinie, mit einer Körpertäuschung umspielte er seinen Gegenspieler und lief alleine aufs Tor. Gekonnt schoß er am Torwart vorbei zum 1:0. Halbzeit.

Zweite Halbzeit konnten wir Sprockhövel von unserem Tor fern halten, und selbst immer wieder Nadelstiche setzen. In der 47. Minute kam ein Schuss aufs Tor. Damian wollte das Spiel schnell machen, griff aber am Ball vorbei und der Ball ging durch seine Beine ins Tor. Leider der Knackpunkt im Spiel. Sprockhövel setzte nach und schoß aus 20 Metern den Ball unhaltbar für Damian ins rechte Eck. Durch den enormen Aufwand, den die Jungs betrieben hatten, war der Akku leer und wir hatten nichts mehr entgegen zu setzen. 

Es war aber ein Spiel, daß hoffen lässt. Einsatzwillen und Laufbereitschaft stimmten. 

So gehen wir als Tabellenletzter in die Herbstpause. Am 04.11. geht es weiter und zwar beim BSV Menden. 

Jetzt heißt es: Kopf Hoch und alles daran setzen, das wir da unten heraus kommen.

Ich bin weiterhin guter Dinge, daß das klappt!!!

 

Aufstellung: 

Damian, Eren, Lenny, Felix (Neo), Neivin, Nick (Nils), Maurice (Collin), Devin, Oscar

 

5. Spieltag

SuS Kaiserau : TuS Plettenberg  0:1

Nach dem Sieg in Grünenbaum war ich der Meinung, die Jungs sind in der Bezirksliga angekommen . Eine Woche später dann die Ernüchterung. Wir fielen wieder ins alte Muster und gingen den Zweikämpfen aus dem Weg. Schlechtes Passspiel und mangelnde Laufbereitschaft machten es dann zu einer sehr zähen Partie.

Einmal, in der 1. Halbzeit, kamen wir zu einer Chance als Neivin auf links frei gespielt wurde. Neivin spielte auf den  ersten Pfosten quer,  wo Devin direkt auf Felix zurück legte, aber Felix mit links Knapp verzog. Halbzeit !!!

Auch die 2. Halbzeit war ein zäher Kick, weil auch Plettenberg nicht gut spielte. So sah es nach einem, dem Wetter gleichgestelltem, ekligen 0:0 aus. In der 54. Minute wollte dann ein Spieler von Plettenberg von der Mittellinie auf unser Tor schießen. Trifft den Ball nicht richtig, der geht zwischen Collin und Neo durch, wo ein verdutzter Spieler von Plettenberg alleine vor Erik auftaucht und Erik keine Chance gibt. 0:1 !!!!

Erst Jetzt waren wir bereit, etwas mehr zu investieren. Zu spät !!!

Ausser einer Möglichkeit durch Nick, der zu überrascht war, als ihm ein Abpraller vor die Füße viel und dann verzog.

 

Fazit:

Wir müssen einfach, um in der Bezirksliga zu bestehen, einen viel größeren Aufwand betreiben. Das ist einfach viel zu wenig!!!

 

Aufstellung:

Damian (Erik), Lenny (Collin), Neo, Felix, Neivin (Nils), Nick (Sean), Maurice, Devin, Oscar

 

4. Spieltag

TuS Grünbaum : SuS Kaiserau  3:4

Die letzte Minute der Nachspielzeit lief, als Damian das Spiel mit einem langen Abschlag nochmals schnell machen wollte. Es war ein sehr langer Abschlag!!! Der Ball tickte auf dem nassen Rasen auf,der Torwart verschätzte sich und der Ball war drin!!!  SIEG!!!

Aber der Reihe nach.

Die Vorzeichen hätten nicht schlechter sein können. Eine beschwerliche Anreise durch Stau und etlichen Serpentinen, denen sogar zwei Jungs, mit Übelkeit Tribut zollen mussten. Abgerundet wurde dies noch von tief hängenden Wolken, aus denen es, wie aus Eimern schüttete. 

Das Spiel begann und wir waren trotz aller Unannehmlichkeiten sofort im Spiel. Wir störten den Gegner früh und standen hinten sicher, wo Collin den verhinderten Neo, zentral in der Kette ersetzte. Aus dem "Nichts" bekam Grünenbaum, 25m halb rechts, einen Freistoß zugesprochen. Erik unterlief den Ball und es stand 0:1. Sofort war wieder diese Verunsicherung, die uns schon in den ersten Spielen begleitete, zu spüren. Nach einem zu kurz geratenen Abschlag, kam der Ball zum gegnerischen Stürmer und es stand nach 10 Minuten 0:2.

Nach zwei drei weiteren kniffeligen Situationen berappelten wir uns und kamen durch einen Kopfball von Felix zum 1:2 Anschluß.

2 Minuten vor der Halbzeit stellte Grünbaum, durch einen Weitschuß, den alten Abstand wieder her . Nachdem Collin verletzt raus musste, stellten wir hinten um.Oscar ging auf die linke Seite und Lenny rückte zentral in die Kette. Zuvor kam Nils für Nick ins Spiel. Abermals ging es mit einem Rückstand in die Pause .

Damian kam, wie zuvor abgesprochen, für Erik. Wild entschlossen kamen die Jungs aus der Kabine. Es war zu spüren, daß die Jungs heute die ersten Punkte mit nach Kaiserau nehmen wollten. Kurz nach der Halbzeit konnte Eren seinen Gegenspieler nur durch ein Foul stoppen und bekam dafür eine 5 minütige Zeitstrafe. Aber auch in Unterzahl waren wir das bessere Team und spielten in der 36. Minute  Devin frei, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und zum 2:3 einnetzte. Nun spielte nur noch eine Mannschaft und zwar die in schwarz/gelb .In der 49. Minute drang Devin in den Strafraum ein und konnte nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Neunmeter verwandelte Maurice sicher. 3:3!!!

Große Freude und die Jungs wollten mehr. Es folgte eine Ecke auf die Andere, doch es sollte nicht sein. Einmal in der zweiten Halbzeit wurde es für uns brenzlich. Freistoß 20m zentral vor dem Tor. Zum Glück zielte der Gegner zu genau und der Ball knallte an die Latte.

Nachspielzeit!!!

Damian !!! Und Tor!!!

Jubeltraube und grenzenlose Freude bei allen Beteiligten.

Im 4. Spiel die ersten 4 Tore und somit auch die ersten 3 Punkte.

Die Jungs haben eine tolle Moral bewiesen und sich endlich, für ihren hohen Aufwand belohnt.

 

Fazit:

Wenn wir immer so auftreten, wie in der zweiten Halbzeit, dann sind wir konkurrenzfähig und werden auch Erfolgreich sein!!!!

 

Aufstellung:

Erik (Damian), Eren, Lenny, Felix B., Neivin, Nick (Nils), Maurice, Collin (Oscar), Devin 

 

2. Runde Kreispokal PSV Bork : SuS Kaiserau 1:3

Der " Wetter Gott" scheint den Kreispokal nicht zu mögen.

Sind wir in Kaiserau noch im Sonnenschein losgefahren, kamen wir bei Regen und Gewitter in Bork an. Aber zum Spiel !!!

Das Spiel war noch gar nicht richtig angefangen, da lagen wir in der 6. Minute auch schon mit 0:1 hinten . Ein Befreiungsschlag tickte auf dem nassen Rasen auf, Neo unterschätzte den Ball und der gegnerische Stürmer gewann das Duell 1 gegen 1 gegen Felix Schlee.

Nun begann das große Geduldsspiel. Bork kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte und wir fuhren einen Angriff nach dem nächsten. Bork stand zwischenzeitlich mit 5/6 Spielern vor dem eigenen Tor, sodass wir entweder einen Spieler, den Torwart oder das Aluminium trafen.

Es dauerte bis zur 22. Minute, bis sich Nick gegen 2 Gegenspieler durchsetzte und zum hochverdienten Ausgleich traf. Mit dem 1:1 ging es dann in die Halbzeit. 2. Halbzeit das gleiche Spiel. Immer wieder setzten wir uns in der gegnerischen Hälfte fest und rannten gegen ein Bollwerk an. Hier wäre es sinnvoll gewesen, Ruhe am Ball zu bewahren und das Spiel in die Breite zu ziehen. 

Zwei mal konnten wir das Bollwerk noch knacken und Felix B. schoss uns zum hochverdienten 3:1 Sieg.

 

Fazit:

Gegen tief stehende Gegner müssen wir viel mehr den Ball in den eigenen Reihen laufen lassen, das Spiel in die Breite ziehen und vor dem Tor viel mehr Ruhe bewahren.

Egal, das Viertelfinale haben wir erreicht.

3. Spieltag

SuS Kaiserau : Spfr. Siegen 0:4

Samstag 23.09.2017

Von Anfang an hatten wir viele leichte Ballverluste so dass unser Gegner sich schnell in unsere Hälfte festsetzte. In der 6. Min. konnte Damian eine Flanke abwehren. Der Ball wurde nach außen auf Nick geklärt. Dieser wollte das Spiel schnell machen und ließ den Ball wieder in unseren Strafraum – leider zum Gegner klatschen. Der Gegner fackelte nicht lange und schoss ohne Bedrängnis das 0:1. Wieder mal die kalte Dusche für unsere Jungs. Danach waren wir in unseren offensiven Aktionen zu ungefährlich um hier den Ausgleich zu erzielen. Bei einer Ecke des Gegners verlor Collin den entscheidenden Zweikampf der zum 0:2 führte. Ohne die" Basics" im Fußball, Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten, gibt es halt nicht viel zu gewinnen !!! Zur 2. Halbzeit wurde umgestellt.  Felix besetzte Collin’s Position und Neo rückte ins Zentrum der Abwehr. Mit Eren versuchten die Trainer der rechten Seite mehr Impulse zu geben. Sean ersetze Nick auf dem Flügel und Lenny ersetzte Oscar. Devin spielte nun mehr im offensiven Mittelfeld. Wir gewannen nun mehr Zweikämpfe und erspielten uns auch Torchancen, die wieder einmal leichtfertig vergeben wurden. Mit mehr Entschlossenheit wäre der Anschlusstreffer möglich gewesen und vielleicht dann auch noch mehr. Es kam anders. Mit der ersten Offensivaktion im 2. Durchgang gelang Siegen das 0:3 und kurze Zeit später sogar noch das 0:4.

Fazit: Allen Beteiligten war nach dem Spiel klar, dass diese Saison für unsere Jungs sehr schwer werden wird. Die Jungs müssen mehr Leidenschaft und Entschlossenheit auf dem Platz zeigen. Wir benötigen in der Offensive eine größere Durchschlagskraft, dann kommen wir hinten auch nicht so schnell in Bedrängnis. Es wird nun Zeit, daß die Kinder  mit einer anderen Einstellung ins Spiel gehen und nicht erst in der 2. Halbzeit anfangen Laufbereitschaft und Zweikampfstärke in die Waagschale zu werfen. Am Dienstag müssen sich die Kinder in der 2. Pokalrunde beim PSV Bork beweisen.

Aufstellung:

Damian,  Neo, Felix B., Neivin (Nils), Nick (Sean), Collin (Eren), Erik, Devin, Oscar (Lenny)

 

(Dominik, Maurice und Felix S. fehlten)

2. Spieltag

FC Iserlohn 46/49 : SuS Kaiserau 4:0

 Samstag 17.09.2017

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Unser Gegner war uns in den ersten 30 Minuten in allen Belangen überlegen. So war es nicht verwunderlich, dass es zur Halbzeit 4:0 für die Gastgeber stand. Das Trainerteam konnte mit diesem Auftritt unserer Mannschaft nicht einverstanden sein. Wie sollten die Kinder nun motiviert werden um dieses Spiel noch anständig zu beenden? Eine sehr schwierige Aufgabe!!!

Aber das Trainerteam hatte die richtigen Worte gefunden und unsere Jungs kamen mit einer ganz anderen Einstellung auf den Platz. Wir waren nicht nur bemüht diese Niederlage noch höher ausfallen zu lassen – sondern erspielten uns selber einige Torchancen. Hervorzuheben ist Erik, der nach der Halbzeit vom Torwart auf die rechte Außenbahn wechselte. Er behauptete viele Bälle und war ein ständiger Unruheherd. Unsere Jungs konnten nun mehr und mehr das Spiel in die gegnerische  Hälfte verlagern und erkämpften sich durch starkes Zweikampfverhalten viele zweite Bälle. Leider haben sich die Jungs für den hohen Aufwand nicht mit einem Tor belohnt. Somit endete das Spiel mit 0:4. 

Fazit: Die erste Halbzeit sollten alle ganz schnell vergessen. Die zweite Halbzeit macht sehr viel Mut für die Zukunft. Das war die bisher beste Halbzeit unserer Jungs in dieser Saison. Mit dieser Entschlossenheit, Kampfgeist und Zusammenspiel müssen wir in die nächsten Spiele gehen, dann werden wir auch mal wieder etwas Zählbares mitnehmen. 

Aufstellung:

Erik (, Felix S.),  Lenny (Oscar), Neo,  Felix B., Nick (Nils), Maurice, Neivin, Collin (Sean), Devin

 

(Dominik, Damian und Eren, fehlten)

1.Runde Kreispokal VFL Kamen:SuS Kaiserau 1:4

Glanzloser Einzug in die 2. Runde des Kreispokal.

Bei Dauerregen war unser Bestreben, Ball und Gegner laufen zu lassen. Dies misslang in der 1. Halbzeit gänzlich !

Nach einem misslungenem Rückpass von Felix B. zum Torwart, war der gegnerische Stürmer schneller am Ball als Erik und markierte, in der 2. Minute, das 0:1 aus unserer Sicht . Fortan waren wir zwar spielbestimmend und erspielten uns auch einige Torchancen, vergaben diese aber kläglich .In der 13. Minute machte Nick es besser und markierte den verdienten Ausgleich. Nach einem gewonnenen Zweikampf spielten wir in der 22. Minute endlich mal schnell in die Tiefe und Maurice schloss mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:1 für uns ab . Halbzeit !!!

Zur Pause kamen Felix S. für Erik, Sean für Felix B., Nils für Neivin und Damian für Nick ins Spiel .

Besser wurde das Spiel dadurch auch nicht. Die alte Laier, schlechtes Passspiel, kein guter erster Kontakt, zu hektisch am Ball usw. usw.!

Nur Aufgrund der Leistung des Gegners schossen wir noch 2 Tore .

Das 3:1 schoss Damian nach einer Flanke von links und das 4:1 schoss Maurice vom 9m Punkt nach Foul an Devin.

Viel Luft nach oben !!!

Samstag fahren wir nach Iserlohn zum 2. Meisterschaftsspiel .

Um dort etwas mitzunehmen muss eine gewaltige Steigerung her !

 

Aufstellung:

Erik (Felix S.), Lenny, Neo, Felix B. (Sean), Neivin (Nils), Nick (Damian), Maurice, Collin, Devin

1.Spieltag                                                              SuS Kaiserau : TSV Weisstal   0:2

Nach den Abgängen von Kaan, Kuba und Zoe präsentiert sich unsere Mannschaft diese Saison in einem neuen Gesicht. Als Neuzugänge schlossen sich uns Devin, Eren und Dominik an.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag 09.09.2017

Zu Beginn des Spiels war die Nervosität unserer Mannschaft zu spüren. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen wir die Kontrolle über das Spiel. Unser Gegner war bemüht unser Spiel zu zerstören. Wir setzten uns in der Hälfte des Gegners fest. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis wir in Führung gehen sollten. Leider fehlte der finale Pass um tatsächlich Torgefahr auszuüben. Als wir uns alle auf ein 0:0 zur Halbzeit einstellten – wurde ein Befreiungsschlag für unseren Gegner zum Konter – der zur 0:1 Halbzeitführung sorgte. Der Spielverlauf war völlig auf den Kopf gestellt. Nach der Pause war es ein unverändertes Bild. Wir hatten mehr Ballkontrolle und waren bemüht den Ausgleich zu erzielen. Allerdings setzten wir uns nicht mehr in der gegnerischen Hälfte fest. Es kam bei beiden Seiten zu vielen Ballverlusten. Zehn Minuten vor Ende des Spiels wurden wir immer offensiver und wollten den Ausgleich erzwingen. Dies spielte unserem Gegner in die Karten und dieser verlegte sein Spiel aufs Kontern. In einer Szene kam es bei einem Konter unseres Gegners zu einem Zweikampf den der Schiedsrichter mit einem Foul gegen uns bewertete. Der fällige Freistoß wurde zum vor entscheidenden 0:2 verwandelt. Ein sehr unglücklicher Spielverlauf!!! Die Jungs mobilisierten die letzten Kräfte und so kamen wir noch zu guten Möglichkeiten , die Nils und Nick leider vergaben. So endete das Spiel 0:2.

Fazit: In ihrem ersten Meisterschaftsspiel haben unsere Jungs einen ordentlichen Auftritt hingelegt. Wir müssen in den nächsten Spielen unsere Passgenauigkeit erheblich verbessern, um wieder mehr Torabschlüsse zu erzielen. Jetzt gilt es die Jungs nach dieser unglücklichen Niederlage wieder aufzurichten, denn am Donnerstag wartet in der 1. Runde des Kreispokals der VFL Kamen. Da haben unsere Jungs die Gelegenheit die Niederlage schnell wieder vergessen zu machen. 

Aufstellung:

Damian (Erik), Lenny (Oscar), Neo, Felix B., Nick, Maurice(Sean), Collin, Nils 

 

(Dominik, Eren, Neivin und Felix S. fehlten)

 

TURNIERSIEGER  BECKUM 2016

HALLENSTADTMEISTER 2016

HALLENSTADTMEISTER 2015

HALLENSTADTMEISTER 2014

 

VIZE-WELTMEISTER 2014

 

STADTMEISTER 2014